Kontakt
Magazin
Karriere
Alternative text

i.Cool®-Systeme

Mit 40 Jahren Erfahrung in der Druckindustrie und richtungsweisendem Know-how in der Anlagen- und Gebäudetechnik hat ENGIE Deutschland spezialisierte Systeme zur effizienten Wärmeabfuhr von Druckmaschinen entwickelt. i.Cool®-Lösungen schaffen das richtige Arbeitsklima für die Menschen, das Material und die Produktionsprozesse in Druckereien – und sind dabei maximal energieeffizient.

Ihre Vorteile mit unseren i.Cool®-Lösungen

  • Made in Germany
    dank unserer eigenen Fertigung in Freiburg

  • Weltweit einsetzbare Plug-and-Play-Lösung
    einfache Installation garantiert

  • Höchste Energieeffizienz 
    durch freie Kühlung

  • Ausfallsichersicherheit
    durch zwei unabhängige Kälteerzeuger 

Sie möchten mehr zu den i.Cool®-Systemen von ENGIE Deutschland erfahren?

Präzise und zuverlässig: unsere i.Cool®-Technologie

Egal, ob Verpackungsbogen- oder Digitaldruck: Gleichbleibend optimale Konditionen für Mensch, Material und Maschine müssen sowohl über das Medium Wasser als auch über das Medium Luft hergestellt werden.

Unsere Wasserkühlungen sorgen mit hochpräzisen Messsystemen, mit frequenzgeregelten Kältemaschinen und mit Common-Rail-Wasserverteilung für das innere „Wohlbefinden“ Ihrer Druckmaschine. Die eigens für die Konditionierung von Drucksälen und Schallkapseln entwickelten Lüftungs- und Klimasysteme garantieren durch eine spezielle Luftführung konstante Bedingungen im direkten Umfeld der Druckmaschine – zu jeder Jahreszeit, bei Tag und bei Nacht. Zwei unabhängige Kälteerzeuger sichern die Verfügbarkeit des Wärmeabfuhrsystems und minimieren so Ausfallzeiten und Betriebskosten.

Ideale Lösung für Ihre Druckerei

i.Cool® ist die Kühllösung für optimale Druckprozesse. Denn durch die sichere Wärmeabfuhr steigt die Produktivität. Eine gleichbleibend hohe Druckqualität wird beibehalten und der Einsatz von Primärenergie wird reduziert.

Im ENGIE-Werk in Freiburg werden alle Komponenten der i.Cool®-Systeme für Sie gefertigt, kalibriert getestet und optimiert. Die Inbetriebnahme unter Produktionsbedingungen erfolgt durch unsere hoch qualifizierten Ingenieur:innen und Techniker:innen. Die i.Cool-Wärmeabfuhr-Lösungen werden präzise auf Ihre Druckmaschine abgestimmt. Bauseitige Leistungen dokumentieren wir mit detaillierten Plänen.

Überzeugen Sie sich von unserer langjährigen Erfahrung und Inhouse-Kompetenz!

Unsere Produktvielfalt für Ihre Druckmaschinen

Das i.Cool® AquaCenter vereint Ökonomie und Ökologie zu einem überlegenen Konzept. Der eingesetzte geschlossene Kühlturm ermöglicht bis zu 70 Prozent Energieeinsparungen gegenüber herkömmlichen Systemen. Ihre Produktionskosten sinken damit spürbar. Zwei unabhängige Kälteerzeuger sorgen zudem für Ausfallsicherheit. Dieses sogenannte Twin-Chill-Concept haben wir seit Einführung konsequent weiterentwickelt – und garantieren Ihnen so ein einzigartiges und leistungsstarkes Produkt.

Auf Wunsch bieten wir die i.Cool® Lösungen auch schlüsselfertig an. Das i.Cool® AquaCenter kann mit dem i.Cool® TempCenter oder dem i.Cool® AirCenter kombiniert werden.

Twin-Chill-Concept

  • hermetische Zweikreis-Kältemaschine
  • Redundanz durch zwei unabhängige Kälteerzeuger
  • gesteigerte Betriebssicherheit
  • geringer Kältemittelinhalt
  • Verbindungsrohrleitungen zwischen den einzelnen Komponenten führen nur Wasser
     

Kaltwasserspeicher

  • längere Lebensdauer aller Komponenten durch reduzierte Schalthäufigkeit der Kältemaschine
  • Kältemaschinenbetrieb mit konstantem und optimalem Wirkungsgrad
     

Maximale Effizienz

  • äußerst geringe Betriebskosten
  • kompakte Abmessungen
  • sauberer Kühlturm mit reduziertem Wasserverbrauch durch leitwertgesteuerte Abschlämmung
  • langer Lebenszyklus
     

AXI.COS® Steuerung auf hohem technischem Niveau

  • präzise Regelung und Steuerung
  • Telemonitoring
  • Remote Service
  • Leitstand-Anbindung (optional)
     

Optimale Betriebssicherheit

  • internationale Service-Organisationen
  • Ferndiagnose

Das i.Cool® AquaCenter S eliminiert in Regionen mit besonders heißem Klima – beispielsweise Südeuropa, Afrika, Asien, Australien und Lateinamerika – die Wärme von Druckmaschinen über das Medium Wasser. Auch wenn die Bedingungen zur Herstellung Ihrer Produkte extrem sind, müssen Sie Ihre Vorstellungen von Wirtschaftlichkeit und Qualität nicht ändern.

Das perfekte Kühlwassermanagement im i.Cool® AquaCenter S gewährleistet die genaue Einhaltung der vom Druckprozess geforderten Kühlwassertemperaturen, Wassermengen und -drücken. So ermöglichen wir die Reproduzierbarkeit des Druckproduktes und senken Produktionskosten deutlich.

Hochspezialisierte Wärmeeliminierung

Das i.Cool® AquaCenter S ist optimal auf die hohen Anforderungen in den heißen Regionen dieser Erde ausgelegt. Es arbeitet in einem geschlossenen Kreislauf völlig korrosions- und verschmutzungsfrei.

Das i.Cool® AquaCenter S kann mit dem i.Cool® AirCenter kombiniert werden.

Schaffen Sie konstant optimale Druckbedingungen und steigern Sie Ihre Produktion durch höchste Ausfallsicherheit.

Das i.Cool® CompactCenter unterstützt Ihre Druckmaschine bei vorhandener eigener Kälteversorgung. Mit seiner bewährten Technik sorgt das System für die präzise und zuverlässige Einhaltung der vom Maschinenhersteller geforderten Parameter – und damit für Qualität und Effizienz in Ihrem Betrieb.

Unabhängig davon, ob Sie über eine eigene Kältemaschine verfügen oder mit Brunnenwasser kühlen, ob Sie sich Absorptionskälte zunutze machen oder mit zentraler Kälteversorgung arbeiten: Das i.Cool® CompactCenter versetzt Sie in jedem Fall in die Lage, die Voraussetzungen an Ihrer Druckmaschine konstant zu halten.

Das i.Cool® CompactCenter kann mit dem i.Cool® AirCenter kombiniert werden.

Sorgen Sie für gleichbleibend hohe Druckqualität und geringeren Verschleiß Ihrer Maschinenteile.

Effizienz durch Optimierung

  • optimale Parametersteuerung durch an die Druckmaschine angepasste Kühlleistung
  • präzise Temperatureinhaltung
  • weniger Makulatur
     

Nachhaltigkeit

  • optimale Produktqualität und Reproduzierbarkeit auch bei hohen Auflagen
  • geringerer Verschleiß bewegter Teile durch konstante Temperaturbedingungen und einen geschlossenen, verschmutzungsfreien Kühlkreislau
     

Integriert ins Hausnetz und doch unabhängig

  • hydraulische Trennung vom bauseitigen Kaltwassernetz durch Plattenwärmetauscher
  • unabhängig von Druckschwankungen und eventuell verschmutztem Wasser
     

AXI.COS® Steuerung auf hohem technischem Niveau

  • präzise Regelung und Steuerung
  • Telemonitoring
  • Remote Service
  • Leitstandanbindung

Das i.Cool® AirCenter setzt an der Achillesferse moderner Druckmaschinen an: Durch enge Produktionsstätten und Schallkapselung führt die unkontrolliert abgestrahlte Wärme häufig zu Störungen. Das Farb-Wasser-Gleichgewicht verändert sich, die Druckqualität schwankt, im Extremfall fällt sogar die Maschinenelektronik aus. Das i.Cool® AirCenter bietet hier professionelle Abhilfe.

Bei der Entwicklung des i.Cool® AirCenters haben wir besonderen Wert auf die Flexibilität der Module gelegt. Auch unter schwierigen räumlichen Bedingungen und bei komplexen Maschinenkonfigurationen lassen sich die Quellluftsäulen optimal in Ihren Betrieb einpassen – dazu haben wir sie auf die Standard-Raster marktüblicher Schallschutzwände abgestimmt.

Durch die Nutzung des natürlichen Thermikstroms erreichen Sie eine Energiekosteneinsparung von bis zu 50 Prozent gegenüber herkömmlichen Anlagen. Zudem nutzen Sie die Maschinenabwärme zur Aufheizung kalter Außenluft und können jede einzelne Quellluftsäule automatisch zu- oder abschalten lassen. Diese Innovationen führen zu deutlichen Einsparungen in Ihrem Betrieb. Auf Wunsch erhalten Sie schlüsselfertige Systemkonzepte aus einer Hand.

Das i.Cool® AirCenter kann mit dem i.Cool® AquaCenter, dem i.Cool® AquaCenter S oder dem i.Cool® CompactCenter kombiniert werden.

Nutzen Sie den natürlichen Thermikstrom, um wirtschaftlich und effizient zu produzieren.

Wirtschaftlich und umweltverträglich

  • Steigerung der Produktivität Ihrer Druckmaschine
  • Reduzierung der Druckkosten bei jeder Auflage
  • problemlose Einhaltung gesetzlicher Vorgaben
  • Energierückgewinnung durch Nutzung der Druckmaschinenabwärme zur Aufheizung kalter Außenluft
  • bedarfangepasster selektiver Betrieb der einzelnen Quellluftsäulen (Selective AirSupply – SAS)
  • verringerter IPA-Verbrauch durch stabiles Farb-Wasser-Gleichgewicht und durch die zugfreie Lufteinführung speziell im Bereich der Druckwerke


Konstant optimaler Betriebszustand

  • optimale Be- und Entlüftung auch bei komplexen Maschinenkonfigurationen oder schwierigen räumlichen Gegebenheiten
  • keine thermische Beeinflussung der Bereiche außerhalb der Schallkapselung durch mikroprozessorgesteuerten Druckausgleich in der Schallkapsel
  • zugfreie Lufteinführung
  • speziell für die lüftungstechnischen Anforderungen des Druckprozesses entwickelt
  • gleichmäßige Bedingungen im Bereich der Druckwerke
  • Reduzierung des Isopropylalkohol-Einsatzes
  • raumökonomisch und variabel
  • kompakte, autarke Quellluftsäulen
  • nachrüstbar
  • modular erweiter- und umbaubar
  • passt in das Standard-Raster marktüblicher Schallschutzwände


Kurze Montagezeit

  • einfache Aufstellung der Quellluftsäulen
  • kurze Verbindungskanäle
  • Montage durch ortsansässige Firmen möglich


AXI.COS® Steuerung auf hohem technischem Niveau

  • präzise Regelung und Steuerung
  • Telemonitoring
  • Remote Service
  • Leitstandanbindung

Das i.Cool® LeanAirCenter hat ein klares Ziel: die optimalen Raumluftkonditionen im Drucksaal und in der Nachverarbeitung konstant halten. Es bietet die perfekte Antwort auf alle klimatechnischen Anforderungen des Druckprozesses. Höchste Energieeffizienz durch Wärmerückgewinnung, einfache Installation, kleinste Abmessungen und Gewichte sowie minimaler Geräuschpegel waren unsere Zielsetzung bei der Entwicklung dieses Systems. Optional ist ein Luftbefeuchtungssystem erhältlich.

Minimaler Energiebedarf

In der i.Cool® LeanAirCenter-Serie werden nur international bekannte Qualitäts- und Systemkomponenten mit modernster Technologie eingesetzt, um einen optimalen Wirkungsgrad und höchste Zuverlässigkeit sicher zu stellen. Technische Merkmale wie direktgetriebene Radialventilatoren mit rückwärts gekrümmten Schaufeln und elektronisch kommutierten (drehzahlgeregelten) Motoren reduzieren den Energiebedarf erheblich.

Wärmerückgewinnung

Das optionale Heat-Recovery-Pack macht die überschüssige Energie aus dem Druckprozess nutzbar. So können Sie Ihre Heizkosten deutlich reduzieren und damit die Umwelt schonen. Mit dem i.Cool® LeanAirCenter leisten Sie Ihren Beitrag zum nachhaltigen und CO2-reduzierten Druck.

Kompakt und effizient

Durch die kompakte Schrankbauweise werden Klimazentralen mit hohem Platzbedarf überflüssig. Die Lufteinbringung durch den Multifunktionszuluftkanal sorgt für die zugfreie Einbringung konditionierter Luft. Alle wesentlichen Komponenten sind von der Vorderseite des Gerätes aus zugänglich, um den Platzbedarf für Installation und Wartung zu reduzieren. Dies ermöglicht eine schnelle und sichere Wartung.

Die Mikroprozessor-Regelung basiert auf der ENGIE-eigenen AXI.COS Regelung. Sie überwacht und regelt alle Funktionen der i.Cool®- LeanAirCenter-Serie. Diese Regelung erlaubt es, bis zu acht Geräte zu einem lokalen Netzwerk zu verbinden. Die automatische Standby-Funktion und die Grundlastverteilung, die die Betriebsdauer zwischen den Einheiten ausgleicht, sind nur zwei von vielen Optionen. Als Bedienerschnittstelle für die Regelung steht ein Grafikdisplay zur Verfügung. Diese Regelung ist mit den gängigen Kommunikationsprotokollen kompatibel.

Nutzen Sie die Flexibilität des modularen Aufbaus bei gleichzeitig niedrigem Energieverbrauch.

Sprechen Sie uns an

ENGIE Deutschland GmbH
Geschäftsbereich AXI.PRINT
Zinkmattenstr. 40
79108 Freiburg
Gerhard Lange
Leiter Bereich AXI.PRINT

Weitere Themen