ENGIE Refrigeration setzt auf zukunftsweisendes Kältemittel - QUANTUM-Kältemaschinen mit R-513A mit niedrigem Treibhauspotenzial erhältlich

Lindau, 9. April 2018 – ENGIE Refrigeration hat ein neues Kältemittel ins Portfolio aufgenommen: Ab sofort sind alle QUANTUM-Kältemaschinen alternativ mit dem Kältemittel R-513A verfügbar. Damit setzt der Lindauer Kältespezialist auf Zukunft, da dieses Kältemittel die Anforderungen an die EU-Verordnung 517/2014 (F-Gase-Verordnung) erfüllt.

Sämtliche QUANTUM-Baureihen von ENGIE Refrigeration – sowohl die luftgekühlten als auch die wassergekühlten und Split-Modelle – können jetzt auch mit dem Kältemittel R-513A betrieben werden. Dieses zeichnet sich nach EN 378 durch die Sicherheitsklassifizierung A1 sowie einen niedrigen GWP-Wert (GWP = Global Warming Potential) von 631 aus. R-513A ist nicht brennbar und besteht zu 44 Prozent aus R-134a (GWP: 1430) sowie zu 56 Prozent aus R-1234yf (GWP: 4).

Das neue R-513A kann als Alternative für den bisherigen Standard R-134a eingesetzt werden und benutzt dieselben Verdichtertypen: Wird das neue Kältemittel in einer QUANTUM-Maschine verwendet, erreicht diese annähernd dieselbe Kälteleistung und Energieeffizienz wie mit R-134a. Mit dem neuen Kältemittel R-513A unterstützt ENGIE Refrigeration die Kunden dabei, auf eine zukunftssichere Alternative beim Betrieb ihrer Kälteanlagen umzusteigen. Denn R-513A weist ein geringes Treibhauspotenzial auf und entspricht bereits heute den Anforderungen der F-Gase-Verordnung.

Über ENGIE Refrigeration
Die ENGIE Refrigeration GmbH ist auf Produkte, Lösungen und Dienstleistungen rund um wirtschaftliche und energieeffiziente Kälteerzeugung und Wärmenutzung spezialisiert. Der Kältespezialist projektiert, fertigt, betreibt und betreut Kälteanlagen, Rückkühlwerke und Systemlösungen. Das Unternehmen mit Hauptsitz in Lindau am Bodensee verfügt über ein flächendeckendes Vertriebs- und Servicenetz in Deutschland. Als Teil der ENGIE-Gruppe kann ENGIE Refrigeration auf die Strukturen eines Weltkonzerns zurückgreifen. Die Anfänge von ENGIE Refrigeration gehen auf die im Jahr 1834 gegründete Firma Sulzer zurück, die 1878 anlässlich der Weltausstellung in Paris die erste Kältemaschine der Welt vorstellte. Die ENGIE Refrigeration GmbH gehört zu ENGIE Deutschland. ENGIE Deutschland bündelt seit Juni 2016 die Kompetenzen u. a. der ENGIE Deutschland GmbH (ehemals Cofely Deutschland GmbH), der ENGIE Refrigeration GmbH (ehemals Cofely Refrigeration GmbH), der ENGIE Deutschland AG (vormals GDF SUEZ Energie Deutschland AG), der ENGIE Energielösungen GmbH (vormals GDF SUEZ Energy Sales GmbH) und der H.G.S. GmbH. Bundesweit ist ENGIE Deutschland an 30 Niederlassungen vertreten und erwirtschaftete im Jahr 2016 mit 3.000 Mitarbeitern einen Umsatz von rund 1,8 Mrd. Euro. Der Umsatzanteil der ENGIE Refrigeration GmbH, die 285 Mitarbeiter beschäftigt, betrug rund 80 Mio. Euro.
www.engie-refrigeration.de

Ansprechpartner
Tatiana Köhler

Tatiana Köhler

Leiterin Marketing und Kommunikation
ENGIE Refrigeration GmbH
T +49 8382 706-222
F +49 8382 706-410