Wie wir wurden was wir sind

Die Geschichte der ENGIE Refrigeration.

1878
Bau der ersten Kältemaschine von Sulzer zur Weltausstellung in Paris

1921
Übernahme durch die Escher Wyss Werke Zürich, Beginn der serienmäßigen Fertigung von Kältemaschinen

1938
Inbetriebnahme der ersten Wärmepumpe, Entwicklung der ersten Kühltürme durch Escher Wyss

1972
Rechtliche Selbstständigkeit der Sulzer Escher Wyss GmbH

1998
Entwicklung der ersten Kunsteisbahn der Welt mit CO2 als Kältemittel in Dornbirn

2001
Die belgische Groupe Fabricom übernimmt die Sulzer Escher Wyss GmbH und führt das Unternehmen als Axima Refrigeration GmbH weiter.

2003
Revolutionäre Kältemaschine QUANTUM mit ölfreiem Turboverdichter für Gebäudetechnik und Industrie erreicht Marktreife.

2004
25.000 Escher Wyss Kühltürme sind weltweit im Einsatz.

2005
Die SUEZ-Gruppe beschließt die Einführung von Länderorganisationen. Im Zuge dessen werden die deutschen Gesellschaften der Axima GmbH, Axima Refrigeration GmbH und Elyo GmbH in der SUEZ Energy Services Germany GmbH zusammengefasst.

2006
Die Axima Refrigeration führt die 2. Generation der QUANTUM Kaltwassersätze erfolgreich im Markt ein.

2008
Auf der Chillventa in Nürnberg kündigt die Axima Refrigeration die gemeinschaftliche Entwicklung des Wasserturbos, einer Kältemaschine mit Wasser als natürlichem Kältemittel, mit dem Institut für Luft- und Kältetechnik (ILK) in Dresden an.

2009
Im Zuge einer Marken-Harmonisierung bündelt die GDF SUEZ-Gruppe seit Anfang des Jahres 2009 zahlreiche Aktivitäten ihrer Sparte Energy Services unter der neuen Marke Cofely. Auch die Axima-Gesellschaften in Deutschland übernehmen den neuen Markennamen und treten ab Mitte November 2009 als Cofely Deutschland GmbH und Cofely Refrigeration GmbH am Markt auf.

2013
Portfolioerweiterung in mehreren Schritten: Cofely Refrigeration präsentiert neue Kältemaschine Pensum, Marenum, Spectrum und Amonum.

2015
Grüne Kälte wird immer stärker nachgefragt. Deshalb erweitert die Cofely Refrigeration GmbH die bestehende wassergekühlte QUANTUM G-Baureihe, welche mit dem Kältemittel R1234ze arbeitet, bis zu einer Leistung von 2 Megawatt (MW). Zudem bietet Cofely Refrigeration künftig auch einen luftgekühlten QUANTUM G an.

2015
Aus GDF SUEZ wird ENGIE: Im September wird der Mutterkonzern der Cofely offiziell in ENGIE S.A. umbenannt.

2016
Noch höhere Leistung - Cofely Refrigeration erweitert QUANTUM P-Baureihe auf bis zu 6 Megawatt: Mit dem QUANTUM P, der im Frühjahr 2015 auf den Markt kam, bietet Cofely Refrigeration eine Lösung für die steigende Nachfrage nach besonders leistungsfähigen Kältemaschinen.

2016
Aus Cofely wird ENGIE: Im Zuge der globalen Neuausrichtung der ENGIE-Gruppe unter der neuen Dachmarke wird die Cofely Refrigeration GmbH in ENGIE Refrigeration GmbH umbenannt.

2016
Der Lindauer Kältespezialist ENGIE Refrigeration ist komplett umgezogen und macht diesen Standort zur Basis von weiterem Wachstum.