Unsere Geschichte

ENGIE Deutschland GmbH (vormals Cofely Deutschland GmbH)

1834
Gründung des Unternehmens Gebrüder Sulzer
 
1881
Gründung der ersten Tochtergesellschaft: der Maschinenfabrik Ludwigshafen a.Rh.,
die kurz darauf auch eine Heizungs- und Lüftungsabteilung erhält.
 
1914
Gründung der Sulzer Holdinggesellschaft als Dach der Gebrüder Sulzer AG Ludwigshafen a.Rh., der Gebrüder Sulzer AG Winterthur und der Sulzer Unternehmungen AG. Die Holding notiert seit 1918 an der Schweizer Börse.
 
1968
Die Gebrüder Sulzer AG erhält eine Konzernorganisation. Der Vorläufer von Sulzer Infra ist die Konzerngruppe „Heizungs- und Klimatechnik“, die sich zwischenzeitlich aus der „Abteilung Heizungs-Installation“ entwickelt hat.
 
1982
Der Konzernbereich Anlagentechnik umfasst die vier Produktionsbereiche Heizungs- und Klimatechnik, Verfahrens- und Kältetechnik, Großprojekte und Pumpen.
 
1990
Der Sulzer Konzern schafft sechs weitgehend selbständige Unternehmensbereiche mit Strategieholding-Charakter. Dabei wird der Vorläufer von Sulzer Infra zum Unternehmensbereich „Betriebs- und Gebäudetechnik“ mit den Spezialgebieten Kältetechnik, Textillufttechnik und Reinraumtechnik.
 
2001
Sulzer Infra wird an die belgische Groupe Fabricom, eine Tochter der französischen SUEZ-Gruppe, verkauft und tritt künftig unter dem Namen Axima auf.
 
2003
Seit Mitte August erfolgte der Zusammenschluss der ehemals sechs selbstständigen Gesellschaften zur Axima GmbH in Deutschland.
 
2005
Die SUEZ-Gruppe beschließt die Einführung von Länderorganisationen. Im Zuge dieser Restrukturierung werden die deutschen Gesellschaften der Axima GmbH, Axima Refrigeration GmbH und Elyo GmbH in der SUEZ Energy Services Germany GmbH zusammengefasst.
 
2006
Um Synergien im Bereich der Energie-Dienstleistungen besser zu nutzen, beschließt die Suez Energy Services Germany die Verschmelzung der Elyo GmbH auf die Axima GmbH. Seit Dezember 2006 bildet die ehemalige Elyo GmbH den Geschäftsbereich Axima Energy Services.
 
2008
Ende 2008 wird aus der Axima GmbH die Axima Deutschland GmbH.
 
2009
Im Zuge einer Marken-Harmonisierung bündelt die GDF SUEZ-Gruppe seit Anfang des Jahres 2009 zahlreiche Aktivitäten ihrer Sparte Energy Services unter der neuen Marke Cofely. Auch die Axima-Gesellschaften in Deutschland übernehmen den neuen Markennamen und treten ab Mitte November 2009 als Cofely Deutschland GmbH und Cofely Refrigeration GmbH am Markt auf.

2010
Ende 2010 erwirbt die Cofely Deutschland-Gruppe den Bochumer Energiedienstleister Proenergy Contracting und stärkt damit ihre Position als einer der führenden Contracting-Anbieter Deutschlands.

2011
Ende 2011 übernimmt die Cofely Deutschland die sächsische Ingenieurgesellschaft Haus-Technik mbH (IHT). Die IHT ist seit 1997 im Contracting-Markt aktiv und hat sich mit ihrem Angebot in den vier Geschäftsaktivitäten Wärmelieferung, Stromlieferung, Messdienstleistungen und Heizkostenabrechnung vor allem auf dem regionalen Markt etabliert.

2014
Cofely übernimmt die H.G.S. GmbH & Co. KG, einen technischen Dienstleister im Bereich Blockheizkraftwerke.

2015
Aus GDF SUEZ wird ENGIE: Im September wird der Mutterkonzern der Cofely offiziell in ENGIE S.A. umbenannt.

2016

Aus Cofely wird ENGIE: Im Zuge der globalen Neuausrichtung der ENGIE-Gruppe unter der neuen Dachmarke wird die Cofely Deutschland GmbH in ENGIE Deutschland GmbH umbenannt.